Aufbaukurs 1

• Aufbaukurs 1 – Geeignet für Spieler mit Vorkenntnissen und Spielerfahrung

Die Snare-Drum-Technique-Intensive-Days sind konzipiert für Drummer, die ihre Spieltechnik aufbauen, erweitern und verfeinern wollen.

Vermittelt werden grundsätzliche Fertigkeiten, wie das Notenlesen, Stockhaltung (matched grip, traditional grip), Spieltechnik mit Sticks und Brushes,  sowie die Anwendung und Ausführung von Rudiments.

Der Schwerpunkt liegt auf dem Erlernen der richtigen Bewegungsabläufe für Arme, Hände und Finger.

Das Sensibilisieren des Tastsinns und der Klangwahrnehmung und -vorstellung werden gefördert.

Ziel ist es, ein schwungvolles, lockeres, ausdauerndes, aber auch schnelles und klangvolles Spiel zu entwickeln.

Kursbeschreibung


AGB Workshops  zur Anmeldung


Aufbaukurs 1 Snare-Drum-Technique-Intensive-Day – Freitag’s

15:00-15:45h 1. Stunde
Stockhaltung, Grundschlagtechnik 1, kleine + große Armschwungtechnik, Grundschlagtechnik 2,
Grundschlagtechnik 3, Paradiddle, Armschwung-, Hand-, Fingertechnik, Anwendungsmöglichkeiten der Spieltechniken, die wichtigsten Ride-, Afro-Cuban Patterns und deren technische Ausführung

15:45h-16:30h 2. Stunde
Ganze-, Halbe-, Viertel-, Achtel-, Sechzehntel-Noten, Triolen, Sechstolen, Zweiunddreißigstel, Achtel-Taktarten, Alla-Breve-Takt

16:30h-16:45h
Kleine Pause / Kaffee-, Tee-, ess-Pause

16:45h-17:30h 3. Stunde
Klassischer Wirbel – kurze und lange Wirbel in diversen Taktarten (auch für Spielmannszüge)

17:30h-18:15h 4. Stunde
Rudiments 1, Rolls, Paradiddle, Flams

18:15h-19:15h
Große Pause / Abendessen, Erfahrungsaustausch

19:15h-20:00h  5. Stunde
Rudiments 2, Drags, Ruffs

 

Aufbaukurs 1 Snare-Drum-Technique-Intensive-Day – Samstag’s

10:00h-10:45h 1. Stunde
Stockhaltung, Grundschlagtechnik 1, kleine + große Armschwungtechnik, Grundschlagtechnik 2,
Grundschlagtechnik 3, Paradiddle, Armschwung-, Hand-, Fingertechnik, Anwendungsmöglichkeiten der Spieltechniken, die wichtigsten Ride-, Afro-Cuban Patterns und deren technische Ausführung

10:45h-11:30h 2. Stunde
Ganze-, Halbe-, Viertel-, Achtel-, Sechzehntel-Noten, Triolen, Sechstolen, Zweiunddreißigstel, Achtel-Taktarten, Alla-Breve-Takt

11:30h-11:45h
Kleine Pause / Kaffee-, Tee-, ess-Pause

11:45h-12:30h 3. Stunde
Das Spiel mit den Brushes – Ballade, 4/4-, 3/4-Takt, Uptempo, Latin, Akzente, Soundeffekte

12:30h-13:15h 4. Stunde
Solo Stücke von Wilcoxon und Peiffer, Noteninterpretation

13:15h-14:15h
Große Pause / Mittagessen, Erfahrungsaustausch

14:15h-15:00h 5. Stunde
Play-Along – Drums & Pipes – Peiffer, Moeller-book Melodien


AGB Workshops  zur Anmeldung